Repression gegen Linke hat Geschichte

Am 7. Mai 2019 ist unsere nächste Veranstaltung aus unserer diesjährigen Reihe „Solidarität ist unsere Antwort auf ihre Repression“.

Diesmal das Thema:
Repression gegen Linke hat Geschichte
Dienstag, 7. Mai 19.30 Uhr im ZAKK Fichtenstraße 40 in Düssseldorf

Silke M. informiert über Strategien der Roten Hilfe Deutschlands in der Illegalität, nachdem die Organisation im März 1933 von den Nazis verboten worden war und stellt ihre Bröschüre „Helft den Gefangenen in Hitlers Kerkern vor“.
Inge W. war als Kommunistin 1956 vom KPD-Verbot betroffen, ebenso wie andere tausende Kommunistinnen* und Kommunisten wenige Jahre nach dem Nazifaschismus. Das Verbot zwang sie und ihren Mann Herbert erneut in die Illegalität.

Es wird sicher eine spannende Veranstaltung, kommt vorbei.


0 Antworten auf „Repression gegen Linke hat Geschichte“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− eins = fünf