Archiv für Juni 2014

Zum Prozess von Faruk Ereren vor dem OLG Düsseldorf

Wir dokumentieren im folgenden einen Artikel von: www.linkezeitung.de

Zeugenaussage auf Grund doppelten Hörensagens Grundlage für Verurteilung wegen Mordes ?

Im §129-Prozeß gegen Faruk Ereren nähert sich die Beweisaufnahme ihrem Ende, ohne daß irgendwelche Beweise vorliegen für die Anklage, Faruk habe 1993 von Deutschland aus telefonisch die Anweisung zur Ermordung zweier Polizisten erteilt. Wie schon im ersten Prozeß spitzt sich alles auf die Aussage des Kronzeugen Genc zu. Dieser hatte im ersten Verfahren ausgesagt, er sei Zeuge der behaupteten Telefonanweisung gewesen. Der Staatsicherheitssenat hatte seine Verurteilung Faruks zu lebenslänglicher Haft hauptsächlich auf diese Aussage gestützt. (mehr…)