Umzug

Wir sind umgezogen:

https://rhduesseldorf.blackblogs.org/

Kein Vergeben! Kein Vergessen!

Wir teilen einen Aufruf mit euch:

Şahin Çalışır
27.12.1992

Unutturmayacağız!
Nichts und Niemand ist vergessen!

Gedenkkundgebung am 27.12.2020 um 12.00 Uhr vor dem Amtsgericht Neuss, Breite Str. 48

Wir trauern um Şahin Çalışır. Der aus Duisburg stammende Şahin Çalışır hatte gerade seine Ausbildung bei Thyssen abgeschlossen.
Şahin Çalışır stirbt am frühen Morgen des 27. Dezember 1992 auf der Autobahn 57 bei Meerbusch (Nordrhein-Westfalen).
Sein Wagen ist zuvor von Klaus Evertz, einem polizeibekannten rechten Hooligan aus Solingen, verfolgt und (mehr…)

Termine

Wenn ihr Beratung braucht, eure Anträge abgeben oder anderes besprechen möchtet, schreibt uns eine Mail. Wir sorgen dann zeitnah dafür, dass sich jemand von uns mit euch trifft. Mail ist wie immer: duesseldorf-neuss@rote-hilfe.de

Azadi braucht euch!

Wir teilen hier den Spendenaufruf von Azadi mit euch:

*Sehr geehrte Damen und Herren, *
*liebe Freundinnen und Freunde, *

heute wenden wir uns in eigener Sache an Sie/Euch.

Seit Gründung unseres Rechtshilfefonds im Jahre 1996 gehört die politische und materielle Unterstützung hier lebender und von der Strafverfolgung betroffener Kurdinnen und Kurden zu unseren Aufgaben.

Die Repression in Deutschland gegen Menschen, die sich für ihre legitimen Anliegen politisch betätigen, kennt keinen Lockdown. Die Zahl der bei uns eingereichten Unterstützungsanträge (u.a. wegen Parolenrufens, des Zeigens verbotener Symbole, Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz) und insbesondere die Höhe anwaltlicher Kostennoten sind gestiegen, ebenso die Ausgaben für kurdische Aktivisten, die aufgrund des Vorwurfs der „Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland“ (§ 129b StGB) inhaftiert sind. Zunehmend verlagert sich die Repression in den letzten Jahren auch auf
die migrationsrechtliche Ebene. Mit Auflagenbescheiden wird die Bewegungsfreiheit entlassener politischer Gefangener massiv eingeschränkt, politische Aktivist*innen werden aufgrund von Verfassungsschutz„erkenntnissen“ mit Ausweisung bedroht oder ihre Einbürgerungsanträge abgelehnt.

So haben wir in den Monaten Januar bis Juli 2020 – neben den angefallenen Bürokosten – für Unterstützungsanträge und die politischen
Gefangenen insgesamt einen Betrag von *18.412,76 *Euro ausgegeben, für den Vereinsetat eine erhebliche Summe. Angesichts unserer (mehr…)

Solidarität mit dem Linken Zentrum Düsseldorf

Alle trifft Corona, so auch das LZ in Düsseldorf. Wir teilen hier den Spendenaufruf von ihnen (Original hier: https://linkes-zentrum.de/):

---------------------------------------------------------

SAVE THE HINTERHOF und SOLI-BEUTEL

Die erste Welle der Corona-Pandemie scheint halbwegs glimpflich überstanden zu sein und es kommt uns wie eine Ewigkeit vor, dass wir euch als Gäste begrüßen durften.

Durch eine schon länger geplante Renovierung hatten wir uns schon darauf eingestellt bis Ende April die Türen geschlossen zu haben.
Die danach geplante Wiedereröffnung mit lautem Knall in neuem Gewand verzögert sich leider auf unbestimmte Zeit.

Wir vermissen euch natürlich sehr und müssen uns allmählich auch Gedanken machen, wie der Hinterhof diese Durststrecke überstehen kann.
Noch immer ist es uns nicht möglich, den kulturellen Betrieb ohne erheblichen Mehraufwand und mit gewohnter Teilnehmer*innen-Anzahl laufen zu lassen. Dadurch entfallen Spenden, auf die wir angewiesen sind, um laufende Kosten wie Miete, Strom, (mehr…)